Normal view MARC view ISBD view

Das Geoid aus Beobachtungen der Satellitenaltimetrie von K. Arnold

By: Arnold, Kurt [VerfasserIn].
Contributor(s): Deutsche Akademie der Wissenschaften zu Berlin. Forschungsbereich Kosmische Physik. Zentralinstitut Physik der Erde [herausgebendes Organ].
Material type: materialTypeLabelBookSeries: Veröffentlichungen des Zentralinstituts Physik der Erde Nr. 7.Publisher: Potsdam Zentralinstitut Physik der Erde 1972Edition: Als Manuskript gedruckt.Description: 46 Seiten 30 cm.Content type: Text Media type: ohne Hilfsmittel zu benutzen Carrier type: BandAdditional physical formats: No titleOnline resources: 10.2312/zipe.1971.007
Contents:
1. Einleitung --- 2. Die Fehlergleichungen der Satellitenaltimetrie in Abhängigkeit von den Geoidundulationen --- 3. Die Auflistung des Normalgleichungssystems zur Bestimmung der Geoidundulationen --- 4. Die Darstellung der Geoidundulationen durch einen analytischen Ausdruck --- 5. Kombination der aus der Satellitenaltimetrie erhaltenen Geoidundulationen mit den terrestrischen Schwereanomalien --- 6. Die Fehlergleichungen der Satellitenaltimetrie in Abhängigkeit von den Schwereanomalien Literatur
List(s) this item appears in: ZIPE Veröffentlichungen
Tags from this library: No tags from this library for this title. Log in to add tags.
    average rating: 0.0 (0 votes)
Item type Current location Call number Status Date due Barcode Item holds
Schriftenreihen ausleihbar Schriftenreihen ausleihbar Gemeinsame Bibliothek
Lesesaal
21/SR 90.0917(7) (Browse shelf) Available
Total holds: 0

MAB0014.001: SR 90.0917(7-9)

Es wird eine Theorie für die Störungen der Satellitenbahnen durch das Sohwerepotential
der Erde entwickelt; als Parameter des Potentials erscheinen dabei die Geoidundulationen.
Im Anschluß daran werden die Fehlergleichungen für die Satellitenaltimetrie
aufgestellt, wobei die Höhe des Satelliten über dem Meere direkt beobachtet wird. Zur
Darstellung der Details der Geoidundulationen werden Mittelwerte von 1° x 1°-Kompartimenten eingeführt. Die Auflösung des etwa 40 000 Unbekannte umfassenden Normalgleichungssystems
wird zurückgeführt auf die Auflösung von 200 Systemen mit jeweils 200
Unbekannten. Gegebenenfalls müssen die Rechnungen iterativ durchgeführt werden. Ferner
wird gezeigt, wie man für die Geoidundulationen abschnittsweise analytische Ausdrücke
einführen kann, deren Parameter durch die Auflösung zu bestimmen wären, und wie man
die Geoidundulationen durch die Schwereanomalien als Parameter ersetzen kann.

Eingebunden zusammen mit Nr. 8 und 9 der Veröffentlichungen des Zentralinstituts Physik der Erde

1. Einleitung ---
2. Die Fehlergleichungen der Satellitenaltimetrie in Abhängigkeit von den Geoidundulationen ---
3. Die Auflistung des Normalgleichungssystems zur Bestimmung der
Geoidundulationen ---
4. Die Darstellung der Geoidundulationen durch einen analytischen Ausdruck ---
5. Kombination der aus der Satellitenaltimetrie erhaltenen Geoidundulationen mit den terrestrischen Schwereanomalien ---
6. Die Fehlergleichungen der Satellitenaltimetrie in Abhängigkeit von den Schwereanomalien
Literatur

There are no comments for this item.

Log in to your account to post a comment.

Powered by Koha