Normal view MARC view ISBD view

Obereozäne Floren aus dem zentralen Weißelsterbecken (Mitteldeutschland) und ihre paläoökologische Position von Franziska Ferdani

By: Ferdani, Franziska.
Material type: materialTypeLabelBookSeries: Altenburger naturwissenschaftliche Forschungen 16.Set: Obereozäne Floren aus dem zentralen Weißelsterbecken (Mitteldeutschland) und ihre paläoökologische PositionPublisher: Altenburg Naturkundl. Museum Mauritianum 2014Description: 115 S. : Ill., graph. Darst.Other title: Upper eocene flora of the central Weißelster Basin (Central Germany) and their paleoecological position [Parallel title].Summary: 1. Einleitung. - 2. Geologischer und Stratigrafischer Hintergrund. - 3. Charakteristik und Taphonomie der Fossillagerstätte. - 4. Material und Methode. - 5. Paläobotanische Untersuchungen an einer obereozänen Flora ausdem Liegendton des Flöz lll - Systematischer Teil. - 5.1 Abteilung Pteridophyta; Classis Pteridopsida. - 5.1.1 Familia Blechnaceae. - 5.1.2 Familia Osmundaceae. - 5.1.3 Pteridopsida gen. et spec. indet. - 5.1.4 Pteridopsida vel Monocotyledonae. - 5.2 Abteilung Gymnospermae; Classis Coniferopsida. - 5.2.1 Familia Cupressaceae . - 5.3 Abteilung Angiospermae; Classis Dicotyledonae. - 5.3.1 Familia Ericaceae. - 5.3.2 Familia Fagaceae. - 5.3.3 Familia Lauraceae. - 5.3.4 Familia Loranthaceae . - 5.3.5 Familia Myrtaceae. - 5.3.6 Familia Rutaceae. - 5.3.7 Familia Theaceae. - 5.3.8 Dicotyledonae inc. fam. - 5.3.9 Dicotyledonae gen. et spec. indet. - ..5.4 Abteilung Angiospermae; Classis Monocotyledonae. - 5.4.1 Familia Arecaceae . - 5.4.2 Monocotyledonae gen. et spec. indet. - 6. Einordnung in den Florenkomplex Zeitz . - 6.1 Charakteristik des Zeitzer Florenkomplex. - 6.2 Vergleich mit den obereozänen Makroflorenfundstellen deszentralen Weißelsterbeckens. - 7. Paläoökologie und Paläophytosoziologie. - 7.1 Waldgemeinschaft und Phytozönose der bearbeiteten Flora.Summary: Aus dem Tagebau Schleenhain (südlich von Leipzig) ist eine Blattflora aus dem Liegendton des Flöz III bearbeitet wordn. Diese Flora zeichnet sich durch einen enormen Arten- und Individuenreichtum aus, wie sie noch nicht anhand einer Blattflora aus dem Obereozän des Weißelsterbeckens beschrieben worden ist. Es liegen 31 verschiedene Formen vor, von denen bisher 13 noch in offener Nomenklatur geführt werden. Ein immergrüner subtropischer Fagaceae-Lauraceae-Wald ist neben einem Auen- bzw. Bruchwald und einer Farn-Monocotylen-Ufergesellschaft rekonstruiert worden. Auf der Grundlage der identifizierten Taxa und anhand von Vergleichen mit anderen obereozänen Fundstellen des zentralen Weißelsterbeckens wird diese Blattflora in den Florenkomplex Zeitz gestellt.
Tags from this library: No tags from this library for this title. Log in to add tags.
    average rating: 0.0 (0 votes)
Item type Current location Call number Status Date due Barcode Item holds
Schriftenreihen ausleihbar Schriftenreihen ausleihbar AWI Potsdam
ZSP-119-16 (Browse shelf) Available 00065778X
Total holds: 0

MAB0014.001: ZSP-119-16

1. Einleitung. - 2. Geologischer und Stratigrafischer Hintergrund. - 3. Charakteristik und Taphonomie der Fossillagerstätte. - 4. Material und Methode. - 5. Paläobotanische Untersuchungen an einer obereozänen Flora ausdem Liegendton des Flöz lll - Systematischer Teil. - 5.1 Abteilung Pteridophyta; Classis Pteridopsida. - 5.1.1 Familia Blechnaceae. - 5.1.2 Familia Osmundaceae. - 5.1.3 Pteridopsida gen. et spec. indet. - 5.1.4 Pteridopsida vel Monocotyledonae. - 5.2 Abteilung Gymnospermae; Classis Coniferopsida. - 5.2.1 Familia Cupressaceae . - 5.3 Abteilung Angiospermae; Classis Dicotyledonae. - 5.3.1 Familia Ericaceae. - 5.3.2 Familia Fagaceae. - 5.3.3 Familia Lauraceae. - 5.3.4 Familia Loranthaceae . - 5.3.5 Familia Myrtaceae. - 5.3.6 Familia Rutaceae. - 5.3.7 Familia Theaceae. - 5.3.8 Dicotyledonae inc. fam. - 5.3.9 Dicotyledonae gen. et spec. indet. - ..5.4 Abteilung Angiospermae; Classis Monocotyledonae. - 5.4.1 Familia Arecaceae . - 5.4.2 Monocotyledonae gen. et spec. indet. - 6. Einordnung in den Florenkomplex Zeitz . - 6.1 Charakteristik des Zeitzer Florenkomplex. - 6.2 Vergleich mit den obereozänen Makroflorenfundstellen deszentralen Weißelsterbeckens. - 7. Paläoökologie und Paläophytosoziologie. - 7.1 Waldgemeinschaft und Phytozönose der bearbeiteten Flora.

Aus dem Tagebau Schleenhain (südlich von Leipzig) ist eine Blattflora aus dem Liegendton des Flöz III bearbeitet wordn. Diese Flora zeichnet sich durch einen enormen Arten- und Individuenreichtum aus, wie sie noch nicht anhand einer Blattflora aus dem Obereozän des Weißelsterbeckens beschrieben worden ist. Es liegen 31 verschiedene Formen vor, von denen bisher 13 noch in offener Nomenklatur geführt werden. Ein immergrüner subtropischer Fagaceae-Lauraceae-Wald ist neben einem Auen- bzw. Bruchwald und einer Farn-Monocotylen-Ufergesellschaft rekonstruiert worden. Auf der Grundlage der identifizierten Taxa und anhand von Vergleichen mit anderen obereozänen Fundstellen des zentralen Weißelsterbeckens wird diese Blattflora in den Florenkomplex Zeitz gestellt.

There are no comments for this item.

Log in to your account to post a comment.

Powered by Koha